Lasst Euch nicht einschüchtern
 
BERTINI-Preis – jetzt bewerben!

BERTINI-Preis – jetzt bewerben!

Es ist wieder soweit: Der BERTINI-Preis geht in die nächste Runde. Bewerbungen können bis zum 25. November 2022 eingesandt werden.

Der BERTINI-Preis würdigt

Vorhaben gegen Unrecht, Ausgrenzung oder Gewalt, für ein gleichberechtigtes Miteinander der Menschen in dieser Stadt, Vorhaben gegen das Vergessen, Verdrängen oder Verleugnen von Unrecht, Ausgrenzung oder Gewalt gegen Menschen in der Geschichte dieser Stadt durch Aufdeckung der Spuren vergangener Unmenschlichkeit, junge Menschen, die sich ungeachtet der persönlichen Folgen couragiert gegen Unrecht, Ausgrenzung oder Gewalt von Menschen gegen Menschen in dieser Stadt eingesetzt haben.

Teilnahme

Die Ausschreibung richtet sich an alle jungen Hamburgerinnen und Hamburger ab 14 Jahre. Sie können sich einzeln, als Gruppe oder mit ihrer Schulklasse mit ihrem Vorhaben um den BERTINI-Preis 2022 bewerben oder von Dritten für ihr couragiertes Eintreten gegen Unrecht, Ausgrenzung oder Gewalt von Menschen gegen Menschen in dieser Stadt für die Auszeichnung mit dem BERTINI-Preis 2022 vorgeschlagen werden.

Bewerbungen

Voraussetzung für die Bewerbung um den BERTINI-Preis 2022 ist eine ausführliche Dokumentation des Vorhabens. Es ist keine bestimmte Form für die Abfassung der Dokumentation vorgeschrieben. Das Vorhaben muss zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht abgeschlossen sein, es soll aber so weit fortgeschritten sein, dass eine Beurteilung durch die Jury möglich ist.

Vorschläge

Wer eine Hamburgerin oder einen Hamburger im Alter zwischen 14 und 27 Jahren für die Auszeichnung mit dem BERTINI-Preis vorschlagen möchte, um ihr bzw. sein couragiertes Eintreten gegen Unrecht, Ausgrenzung oder Gewalt von Menschen gegen Menschen in dieser Stadt zu würdigen, teilt der Jury den Vornamen, Namen und die Anschrift der oder des Vorgeschlagenen unter Beifügung einer schriftlichen Begründung des Vorschlags mit.

Die Jury

Ihr gehören alle Mitglieder des »BERTINI-Preis e.V.« an. Das sind zurzeit: Michael Batz, Hans-Juergen Fink, Knut Fleckenstein, Uwe Franke, Karlheinz Goetsch, Michael Magunna, Helfried Schulke, Ulrich Vieluf, Heidrun Zierahn, Axel Zwingenberger, je ein Mitglied der SchülerInnenkammer, der Elternkammer und der Lehrerkammer sowie je eine Vertreterin bzw. ein Vertreter folgender Institutionen, Organisationen und Unternehmen: Absalom-Stiftung der Freimaurer, Arbeiter-Samariter-Bund, Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, Behörde für Schule und Berufsbildung, BürgerStiftung Hamburg, Ernst Deutsch Theater, Freundeskreis KZ-Gedenkstätte Neuengamme, GEW Landesverband Hamburg, Hamburger Abendblatt, Hamburger Landeszentrale für politische Bildung, Hamburger Volksbank, Howard und Gabriele Kroch Stiftung, Ida Ehre Kulturverein, Johannisloge St. Georg „Zur grünenden Fichte“, Johannisloge „Zu den drei Rosen“, Kirchenkreis Hamburg-Ost, Landesjugendring Hamburg, Norddeutscher Rundfunk, Stiftung der Wohnungsbaugenossenschaft von 1904, Studierendenwerk Hamburg, ver.di Hamburg. Die Jury entscheidet über die Aufteilung des Preisgeldes. Sie kann die Gesamtsumme staffeln. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und rechtlich nicht anfechtbar. Die Bewerberinnen und Bewerber bzw. die Personen, die einen Jugendlichen für die Auszeichnung vorschlagen, erklären sich bereit, bei Bedarf ihren Beitrag bzw. ihren Vorschlag der Jury zu erläutern.

PREISE IM GESAMTWERT VON 10.000 EURO.

Fristen und Anschrift

Bewerbungen um den BERTINI-Preis 2022 bzw. Vorschläge für die Auszeichnung mit dem BERTINI-Preis 2022 können bis zum 25. November 2022 eingereicht werden.

Ausschreibungsunterlagen in gedruckter Form werden allen Hamburger Schulen mit Sekundarstufe zu Beginn des Schuljahrs 2022/23 zugesandt.

Gleich hier online bewerben oder per Post.

Ansprechpartner für alle Fragen rund um den BERTINI-Preis ist:

Christoph Berens
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Referat Gesellschaft
Felix-Dahn-Str. 3-7
20357 Hamburg
040 428 42564
christoph.berens@li-hamburg.de